Schnellkochtöpfe – kurze Garzeit, langer Genuss

Wussten Sie, dass der erste Schnellkochtopf schon 1679 erfunden wurde? 1927 brachte die Firma Silit dann den ersten modernen Schnellkochtopf auf den Markt. In den 1980er Jahren war der Schnellkochtopf in Deutschland äußerst populär. Dann wurde es eine Weile eher still um ihn. Heute ist das Kochen in Blitzgeschwindigkeit wieder sehr gefragt, denn die Zeit zum Kochen wird immer knapper. Das technische Prinzip des Schnellkochtopfes ist recht einfach. Der Schnellkochtopf wird luftdicht verschlossen, so dass der sich aufbauende Druck im Inneren des Schnellkochtopfes die Siedetemperatur des Kochwassers erhöht. Mit dieser Erhöhung der Temperatur ist es möglich wesentlich kürzere Garzeiten zu erreichen. Vor dem Öffnen des Schnellkochtopfes muss zuerst über ein Ventil der Druck abgebaut werden. Dann kann der Schnellkochtopf gefahrlos geöffnet werden.

  • Einrichtungsservice – am Telefon oder bei uns vor Ort
  • Bestimmen Sie den Liefertermin mit unserem Speditionsservice
  • Über 30.000 Produkte zur Auswahl

mehr als 30 Produkte

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

mehr als 30 Produkte

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Gitter  Liste 

In absteigender Reihenfolge

Kochen in Blitzgeschwindigkeit

Wenn es besonders schnell gehen soll oder Lebensmittel lange Garzeiten haben, können Schnellkochtöpfe eine tolle Zeitersparnis sein. Kochen mit dem Schnellkochtopf ist viel einfacher als es sich viele Menschen vorstellen. Grundsätzlich können Sie fast alle Lebensmittel und Gerichte in einem Schnellkochtopf zubereiten. Bei Schmorgerichten können Sie zum Beispiel die Garzeit um bis zu 70% reduzieren. Stellen Sie sich vor, das Gulasch ist in einer halben Stunde zubereitet und braucht keine 1,5 Stunden mehr. Ähnliches gilt für Linseneintopf oder Erbsensuppe. Köchelte die Linsensuppe in einem normalen Topf etwa eine Dreiviertelstunde auf dem Herd, brauchen Sie jetzt noch 15-20 Minuten für eine leckere Suppe. Außerdem sparen Schnellkochtöpfe Energie, denn die kürzeren Garzeiten wirken sich natürlich auch positiv auf den Stromverbrauch aus.

  • Garzeit kann sich bis um 70% reduzieren
  • bis zu 60% Stromersparnis gegenüber einem normalen Topf
  • hohe Sicherheit dank moderner Ventile und moderner Druckanzeigen

Welche Lebensmittel eignen sich gut und welche eher weniger?

Grundsätzlich eignen sich Schnellkochtöpfe sehr gut für Hülsenfrüchte, Getreide, Kohl, Wurzelgemüse und Kartoffeln. Auch große Fleischstücke lassen sich in Schnellkochtöpfen schmackhaft und schnell zubereiten. Eintöpfe und Suppen werden in einem Schnellkochtopf im Handumdrehen gekocht und können direkt auf dem Esstisch serviert werden. Lebensmittel, die beim Kochen schnell weich und matschig werden, gehören nicht in den Schnellkochtopf. Dazu zählen unter anderem Nudeln, Reis und Speisen, die häufiger kontrolliert werden müssen.

Schnellkochtöpfe in verschiedenen Größen online bestellen

Sie müssen in einem 2-Personen Haushalt nicht auf einen Schnellkochtopf verzichten. Erhältlich sind kleinere, mittlere und große Schnellkochtöpfe, so dass Sie den Schnellkochtopf perfekt auf Ihren Haushalt anpassen und in der Einbauküche verstauen können. Wir haben uns für namhafte Hersteller wie Silit und WMF entschieden, so dass Sie in unserem Shop ausschließlich hochwertige und absolut sichere Schnellkochtöpfe bestellen können.

5€ Gutschein sichern!
Jetzt Newsletter anmelden.
Mindestbestellwert 19,98 Euro. Die Abmeldung vom Newsletter ist jederzeit möglich. Datenschutz