Messerschärfer und Wetzstahl für scharfe Küchenmesser

Wie oft ärgern Sie sich, wenn das Küchenmesser mal wieder stumpf ist? Ärgern Sie sich nicht länger und schärfen Sie Ihre Messer mit einem Messerschärfer selbst. Ob Sie den klassischen Wetzstahl bevorzugen oder topmoderne Messerschärfer, die Sie auf den Tisch stellen und das Messer nur noch ohne großen Kraftaufwand durch den Messerschärfer ziehen, ist sicher eine ganz persönliche Entscheidung, aber auch eine Frage des Messers. Stumpfe Messer sind nicht nur ein Ärgernis beim Kochen, sie stellen auch eine erhöhte Verletzungsgefahr dar. Stumpfe Messer rutschen schneller ab, so dass man sich unversehens in die Hand schneidet. Unterschieden wird zwischen Wetzen und Schleifen. Ein Messerschärfer schleift das Küchenmesser. Ein Wetzstahl wetzt das Messer scharf. Gerne informieren wir Sie nachfolgend über den kleinen, aber feinen Unterschied. Unser Tipp: japanische Messer werden mit einem Wasserstein geschliffen und niemals mit einem Messerschärfer oder Wetzstein. Auch diesen Unterschied erklären wir Ihnen nachfolgend kurz.

Wir können keine Produkte entsprechend dieser Auswahl finden